Handbag

Die Handtasche – oder “das Handtaschensyndrom”

by Viola
660 views

Überfüllte Handtaschen. Wer kennt das nicht?! Hast du eine kleine Handtasche, ist sie voll. Passt ja schließlich auch nicht viel rein! Nur, nimmst du eine größere Handtasche, passiert genau das gleiche: Sie ist voll! Selbstverständlich nur mit dem “Wichtigsten”… Ich nenne es “das Handtaschensyndrom”.

Es ist vielen von uns ein Grundbedürfnis, den Raum zu nutzen, den wir haben. Die Handtasche bildet da keine Ausnahme. Sie ist ein eigenes kleines Universum. Bisweilen ist das Ausmaß so groß, dass sie sogar als Handgepäck durchgehen könnte…

Symptome:
  • Egal wie groß deine Handtasche ist, sie ist immer voll.
  • Du kramst ewig nach Schlüsselbund, Lippenstift und wo war doch gleich noch das Parkticket…?!
  • Du ertappst dich bei dem Gedanken, dass du problemlos spontan das Land verlassen könntest, bei dem, was du ohnehin schon alles immer mit dir herum schleppst, für den Fall der Fälle, welcher selbstverständlich nur 2x pro Jahr auftaucht. Wenn überhaupt. Ein Paar Tage würdest du sicher gut überleben.
  • Es nervt dich insgeheim, dass du so chaotisch bist und wehe dem der es wagt, einen Blick in deine Handtasche wirft!!

Wenn du ein oder mehr Punkte mit “ja” beantwortet hast, leidest auch du sehr wahrscheinlich unter dem Handtaschensyndrom.

Prognose

Doch nun die gute Nachricht: Das Handtaschensyndrom IST HEILBAR! Die Rückfallquote dürfte gefühlt unter 10% liegen.

Therapie

Die Therapie dauert einmalig nur etwa 10-15 Minuten und sollte in den ersten 2 Wochen nach Beginn zunächst täglich, später nach Bedarf durchgeführt werden. Ok, das klingt jetzt nach Beipackzettel und die will sowieso kein Mensch lesen.

Also los gehts!

Zunächst bekommst du guten Zuspruch: Du bist heute die Königin, die Heldin des Tages! Und du wirst jetzt deine Handtasche in Ordnung bringen und das mit Leichtigkeit schaffen. Ich bin dein größter Fan und absolut zuversichtlich! Du wirst das Ergebnis lieben!

Schnapp dir deine Handtasche, such dir einen freien Tisch o.ä. und leg einfach los. Keine Sorge, es gibt keine Nebenwirkungen 😉

  • Leere den Inhalt der Handtasche komplett aus
  • Entferne Staub, Fussel, Krümel, Papierschnipsel und was sich sonst noch so angesammelt hat, besonders in den Ecken
  • Stell dir das perfekte Ergebnis vor. Deine perfekte Ordnung, wie du sie antreffen willst, wenn du deine Handtasche öffnest
  • Suche die Dinge heraus, die du mindestens alle 2 Tage benutzt und finde für jeden Gegenstand ein zu Hause. Solltest du eine Tasche verwenden, die nur ein großes Hauptfach hat, haben sich kleine Täschchen, Stiftemäppchen und sogenannte Handtaschen Organizer bewährt
  • Der ganze Rest darf nun nicht mehr in deine Handtasche einziehen! Entweder du entsorgst ihn, oder du suchst dir einen geeigneten Platz zu Hause, wo du diese nicht so häufig benutzten Dinge lagern kannst. Vielleicht legst du dir eine hübsche Schachtel zu, die du in die Nähe der Garderobe stellst. So kannst du vor Verlassen des Hauses noch schnell hinein greifen kannst, sogar wenn du es eilig hast.

Und noch ein Exklusivtipp:

Handtaschen aus festem Stoff, die von allein stehen ohne in sich zusammen zu fallen, machen es dir besonders leicht, Übersicht und Ordnung herzustellen! Ich spreche da aus Erfahrung und möchte nie mehr zurück zu den nicht so standfreudigen Exemplaren.

Schlussendlich denke immer daran, dass jeder Gegenstand, den du besitzt, eine Wirkung auf dein Energielevel hat: Entweder er schenkt dir Energie oder er nimmt sie dir.

Wenn du gleich weitermachen möchtest, schau doch mal in meine Kurzanleitung rein, oder miste deine Gewürze aus, oder möchtest du mehr über dich selbst erfahren, dann klicke hier.

Du hast die Wahl, wie du leben möchtest. Du allein bist für dich verantwortlich. Sorge gut für dich.

Bildquellen

0 comment
2

Leave a Comment

Das könnte dich auch interessieren