Aller Anfang ist schwer

by Viola
818 views

Aller Anfang ist bekanntlich schwer, so auch beim Ausmisten. Es ist tatsächlich so, dass du dich zuerst an das Loslassen und Weggeben gewöhnen musst und das fällt gar nicht leicht. Wenn du dich nun daran machst, dein Hab und Gut aus den Schränken zu holen, wird die Überwältigung nicht lange auf sich warten lassen. Und das liegt nicht an dir, da geht’s uns allen gleich. Schlicht die Menge erschlägt uns schier. Ein Schock! Hab ich wirklich soo viele Klamotten??

Und dann sind da die Geschichten und Erinnerungen, die an den Sachen haften. Es ist fast so, als käme auf einmal Leben in die Dinge. Dann wird es natürlich schwer und oft emotional.

Aber nun kommt das Positive: Du wirst dich bald daran gewöhnen denn es ist ein Lernprozess. Ich versichere dir – es wird leichter und die Entscheidungen, was weg kann und was bleiben darf wird dir immer einfacher von der Hand gehen!

Und was jetzt? Wie soll ich denn jetzt anfangen? Es ist leichter als du denkst, fang’ einfach an! Das ist schon alles. Es gibt kein Richtig oder Falsch. Einzig es nicht zu tun :-). Also mach’s dir nett und bevor du dich jetzt ins Getümmel stürzt empfehle ich dir für den Anfang mit etwas leichtem, überschaubaren zu beginnen wie etwa dem Medizinschrank oder deinen Gewürzen. Dann kannst du dich langsam daran gewöhnen.

Wenn du allerdings vor hast deine komplette Wohnung oder dein Haus samt Keller und Garage auszumisten, rate ich dir dringend ein großes Aufräumfest zu starten und nach der KonMari Methode von Marie Kondo vorzugehen.

So oder so – JETZT ist der ideale Moment den ersten Schritt zu gehen. Also, get started!


Bildquellen

  • Lago Maggiore: Bildrechte bei Viola Happywithless
0 comment
0

Leave a Comment

Das könnte dich auch interessieren